Auch der LSC Höchstadt konnte hier leider keine Teilnehmer stellen. Erfolgreichste Athletin war Viola Mönius. Die 14-Jährige siegte überlegen mit Einstellung ihrer persönlichen Bestzeit von 12,89 Sekunden über 100 Meter. Die Zweitplatzierte hatte eine halbe Sekunde Rückstand. Das W15-Finale über 100 Meter glich einem vorgezogenen Endlauf bei den "Bayerischen". Mit den starken Sprinterinnen des LAC Quelle Fürth und Lea Heidenreich standen drei der aktuellen Top Vier an der Startlinie.
Nach gerade überstandener Bänderverletzung ging es für die Schlüsselfelderin darum, sich langsam wieder zu stabilisieren. In einem flotten Rennen, das Emily Haupt (LAC, 12,42 s) gewann, überraschte die 15-jährige Heidenreich mit 12,61 Sekunden und Platz 3, knapp hinter der zweiten Fürtherin Sarah Schwab (12,58 s). In der 4x100-Meter-Staffel mit Mönius, Heidenreich, Viola Loew und Tamara Lutz waren die Wechsel nicht perfekt, aber 52,73 Sekunden bedeuteten Platz 2.
Verena Baumann trat in vier Disziplinen an: Platz 6 im Hochsprung (1,35 m) und Platz 7 über 80 Meter Hürden (11,29 s) waren die besten Resultate. Michelle Franz schied im Vorlauf über 75 Meter aus. Der 15-jährige Jacob Heubeck belegte Platz 5 im Kugelstoßen (9,58 m). In der Klasse M13 wurde Leon Peter Sechster über 75 Meter und schrammte im Kugelstoßen (8,14 m) als Vierter am Podest vorbei.