Im wahrsten Sinne des Wortes ein Marathonwochenende absolvierten die Leichtathleten des LSC Höchstadt. Neben dem grandiosen Erfolg von Martin Grau in Südkorea waren die Sportler in allen Altersklassen in Kassel (süddeutsche Meisterschaften U16) und Zirndorf (Mehrkampfmeisterschaften Schüler) sehr erfolgreich.

Mit Endlauf-Ambitionen über 100 Meter fuhren die U16-Sprinterinnen Viola Mönius (W14) und Lea Heidenreich (W15) nach Nordhessen zu den süddeutschen Meisterschaften. Mönius hatte sich mit ihren 12,71 Sekunden auf Platz 4 der Meldeliste geschoben. Im Auestadion reichten ihr 13,01 Sekunden im Vorlauf für das Ticket zu den Zwischenläufen. Dort musste sie sich schon deutlich mehr anstrengen, um als Sechstschnellste (12,87 s) den Endlauf zu erreichen.

Allerdings haderte die Höchstadterin mit ihrem verpatzten Start, der an diesem Tag ihr Manko blieb: Als Letzte aus den Blöcken verkrampfte Mönius im Finale so sehr, dass am Ende nur Platz 8 heraussprang (13,14 s). Letztendlich überwog aber die Freude, zu den besten Sprinterinnen Süddeutschlands zu gehören, was zu Saisonbeginn nicht zu erwarten gewesen war.

Lea Heidenreich war überglücklich, als sie nach 12,70 Sekunden ihren Vorlauf überlegen gewann. Die Schlüsselfelderin hatte in den letzten Wochen immer wieder mit dem linken Fuß Probleme - die Leistungen schwankten. Im Zwischenlauf musste aber eine deutlich schnellere Zeit her, um realistische Chancen auf den Endlauf zu haben, denn die Konkurrenz legte Zeiten um die 12,40 Sekunden vor. Im Halbfinale kam Heidenreich super aus den Blöcken, verkrampfte aber auf den letzten Metern. Die Uhr blieb bei einer neuen persönlichen Bestleistung stehen (12,63 s), mit der sie aber trotzdem knapp den Finaleinzug verpasste.

Die Jüngsten des LSC waren bei den Mehrkampfmeisterschaften in Zirndorf erfolgreich. In der Klasse M8 verpasste Philippe Kunz im Dreikampf ganz knapp das Podest. Gleicheswiederfuhr Marc Franz in der Klasse M9. Im Vierkampf gab es erneut Platz 4 für Josi Kunz (W11). Die erste Goldmedaille hängte sich Verena Baumann (W13) um den Hals. Im Rahmenwettbewerb über 800 Meter präsentierten sich dann die jungen Lauftalente des LSC in Bestform. Die Geschwister Philippe und Josi Kunze holten jeweils Platz 2, Marc Franz siegte überlegen.