In der Fußball-Kreisklasse Bamberg 3 hatten die Spitzenteams viel Mühe, ihre Begegnungen erfolgreich zu gestalten. So gewann der Spitzenreiter TSV Schlüsselfeld erst in der Schlussminute. Im Tabellenkeller verschaffte sich die SpVgg Mühlhausen durch ihren Heimsieg etwas Luft.

TSV Burghaslach - SpVgg Stegaurach II 2:4
Eine etwas unglückliche Niederlage mussten die Burghaslacher hinnehmen. Die in den ersten 45 Minuten etwas besseren Gäste waren nach 23 Minuten zum 0:1 erfolgreich (Torschütze Stefan Müller). In den zweiten 45 Minuten kamen die Gastgeber stärker auf, und Oliver Stütz (63.) netzte dann auch zum Ausgleich ein. Bereits drei Minuten später fiel die erneute Gästeführung durch Sebastian Förtsch (66.) und im Gegenzug der erneute Ausgleich. Ron Latteier (67.) war der Torschütze. Die Hausherren waren danach der Führung näher, doch Sebastian Parsa (78.) schloss einen Gegenzug der Gäste zum 2:3 ab. Als dann die Burghaslacher alles nach vorne warfen, liefen sie in einen Konter, den E. Oezugan zum Endstand abschloss.

SV Sambach - DJK SC Vorra 2:3
Ein Torwartfehler bescherte den Gästen bereits nach neun Minuten die 1:0-Führung, die Stefan Förtsch mit einem Weitschuss nach 20 Minuten ausglich. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang den Gästen das 1:2. In der ersten Viertelstunde der zweiten Hälfte war Sambach am Drücker, und Heiko Ganzmann (63.) sandte folgerichtig zum Ausgleich ein. Vorra war davon nicht geschockt und nach einer Unachtsamkeit in der heimischen Abwehr gelang den Gästen der erneute Führungstreffer.

SpVgg Mühlhausen - SV Walsdorf 3:1
In diesem Kellerduell gingen die Gastgeber als der verdiente Sieger vom Platz. In der ersten Hälfte zeigten die Mühlhausener eine schwache Partie und lagen zur Pause durch einen Treffer von Stefan Huttner (23.) mit 0:1 hinten. Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Hausherren. Nach 61 Minuten fiel der fällige Ausgleich durch Dominik Müller und zwei Minuten später der Führungstreffer von Hannes Hirschmann (63.). Die Walsdorfer hatten nun nichts mehr entgegenzusetzen, und Tobias Hofstetter stellte mit seinem Treffer den zweiten Dreier der Mühlhausener sicher.

TSV Aschbach - FC Röbersdorf 3:3
Die katastrophal gestarteten Gastgeber fanden in den ersten 45 Minuten nicht zu ihrem Spiel und lagen beim Pausenpfiff mit 0:3 hinten. Zu Beginn der zweiten Hälfte sahen die Aschbacher wie der sichere Verlierer aus, doch plötzlich besannen sie sich auf ihre Tugenden. Maximilian Reheuser (61.) brach den Bann und netzte zum 1:3 ein. Nun wollten die Gastgeber mehr, doch es dauerte bis zur 80. Minute, ehe Josef Enzbrenner zum Anschlusstreffer einsandte. Matthias Rückel gelang zwei Minuten später der Ausgleich, und ein Sieg der Hausherren wäre auch noch möglich gewesen.

TSV Schlüsselfeld - ASV Herrnsdorf/ Schl. 1:0
Einen Arbeitssieg holte sich der Spitzenreiter aus Schlüsselfeld in dieser Partie.Erst in der Schlussminute war Stefan Fischer zum Tor des Tages erfolgreich. Zuvor hatten die Gastgeber zwar die Begegnung überlegen gestaltet, doch es fehlte oft am Druck nach vorne. Die Schlüsselfelder erarbeiteten sich auch kaum zwingende Chancen, um früher die Entscheidung herbeizuführen.