Entthront: Der TSV Burghaslach verlor das Spitzenspiel in der Fußball-Kreisklasse Bamberg 3 gegen den SV Pettstadt II und musste den Platz in der Sonne räumen. Der SV Sambach verdiente sich ein Unentschieden gegen den Post-SV Bamberg und hat nun vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.

SV Sambach - Post-SV Bamberg 2:2

In einer umkämpften Partie hatten die Gäste spielerisch ein lecihtes Übergewicht und drehten das 1:0 der Sambacher, das Frank Zeiler nach einer Viertelstunde erzielt hatte, mit einem Doppelschlag (30., 35.) in eine knappe Führung um. Doch die Gastgeber beherzigten die Worte ihres Trainers Harald Lechner, der im Vorfeld trotz des Erfolgs in Trailsdorf eine Leistungssteigerung gefordert hatte. Mit viel Einsatz überbrückte der SV die spielerische Lücke und verdiente sich das Unentschieden: Zehn Minuten später war es wiederum Zeiler, der zum 2:2 traf. "Die Jungs haben vorbildlich gekämpft, deshalb bin ich mit diesem Punkt absolut zufrieden", erklärte Lechner nach der Partie.

TSV Burghaslach - SV Pettstadt II 1:3

In einer unterhaltsamen und guten Partie setzte sich der Herausforderer durch und stürzte den Tabellenführer vom Thron. Der TSV leistete sich zu viele Fehler im Spielaufbau und ging zu schlampig mit den eigenen Chancen um. Pettstadt war vor allem in der zweiten Halbzeit zielstrebiger und ging als verdienter Sieger vom Platz. Latteier hatte Burghaslach früh in Führung gebracht (10.), doch nur neun Minuten später glich Kevin Pfeuffer nach Vorarbeit des starken Florian Beßler aus. Letzterer war es auch, der kurz nach dem Seitenwechsel das 1:3 für Michael Baldauf auflegte (52.) und mit dem 1:3 (63., FE) selbst für die Entscheidung sorgte. Nach diesem Treffer waren die Gastgeber total von der Rolle. Nur ihrem Torhüter Daniel Hausmann war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel.

ASV Herrnsdorf/Schlüsselau - SC Reichmannsdorf 1:1

Nach fünf Minuten fiel bereits die Führung für den zunächst dominanten ASV, als Bittel einen Elfmeter verwandelte. Dann aber setzte Reichmannsdorf einen Konter, der ebenfalls einen Strafstoß zur Folge hatte: Steffen Fahner traf im zweiten Versuch - der Schiedsrichter ließ den Elfer wiederholen - zum Ausgleich (22.). Danach waren nur noch die Hausherren am Drücker, brachten aber bis zum Schluss kein Tor mehr zustande.

SV Walsdorf - SpVgg Mühlhausen 6:1

Das Ergebnis täuscht etwas über den Spielverlauf hinweg, denn Mühlhausen hielt über weite Strecken gut mit und gab erst in der Schlussphase auf. / Tore: 1:0 Distler (6.), 2:0 Blumenstein (22.), 2:1 Michl (45.), 3:1 Stapf (50.), 4:1 Brust (86.), 5:1 Marr (88.), 6:1 Hümmer (90.).

DJK-SC Vorra - FC Wacker Trailsdorf 3:0

Die Gäste gestalteten die Partie weitgehend ausgeglichen, lagen aber schon früh hinten, nachdem Daniel Baumgärtner getroffen hatte (10.). Ein Treffer wollte den Trailsdorfern aber partout nicht gelingen. Ein Doppelschlag von Robin Sures (88., 90.) beendete die Hoffnungen des FC auf ein Remis.

DJK Schnaid/Rothensand - TSV Aschbach 4:0

Gegen die gut gestaffelte DJK-Defensive fanden die Gäste kein Mittel, während die Heimelf effizient zu Werke ging: Bereits nach zehn Minuten gelang Moritz Sperl das 1:0, Sebastian Ruschig legte mit einem direkt verwandelten Freistoß nach (19.). Nach dem Seitenwechsel waren Rüdiger Folz (62.) und abermals Sperl (81.) erfolgreich.