Seine Ankündigung im Sommer, nicht nur Back-up für Ronny Glaser sein zu wollen, machte er wahr und absolvierte bereits zehn Spiele für seinen neuen Verein, in denen er starke Leistungen zeigte. Quasi als Weihnachtsgeschenk verkünden die Verantwortlichen des HEC, dass sie den Goalie auch für die Saison 14/15 an der Aisch halten können.

Vor allem zu Beginn der Saison waren Sportvorstand Jörg Schobert und Spielertrainer Daniel Jun froh, dass sich der gebürtige Stuttgarter als ein sicherer Rückhalt erwies. Die etatmäßige Nummer 1 hatte sich verletzt und war zu Beginn der Runde noch nicht spielfähig.. Deshalb wurde der 24-jährige Neuzugang auf der Torhüterposition ins kalte Wasser geschmissen und musste spielen.

Diese Herausforderung erfüllte "Fipsi", wie Schnierstein von seinem Teamkameraden gerufen wird, von Anfang an mit Bravour und war so Garant für die wichtigen Punkte. Der Höhepunkt für Schnierstein war mit Sicherheit der 8:0-Sieg gegen den EHC 80 Nürnberg, als der Torhüter seinen ersten Shut-Out für die Panzerechsen feierte. Ein zweiter sollte folgen. Nämlich auswärts beim 4:0 gegen Germering, als Schnierstein gegen die agilen Wanderers hinten nichts anbrennen ließ.

Frühzeitig die Weichen stellen

Besonders bemerkenswert ist vor allem die Steigerung, die der junge Torwart gemacht hat in den zehn Spielen für die Panzerechsen. Von Spiel zu Spiel wuchs sein Selbstbewusstsein, nicht nur, weil er merkte, dass seine Vorderleute ihm nur das durchließen, was nicht mehr anders zu verteidigen war, sondern auch, weil er mit tollen Paraden wichtige Punkte rettete und seine Meinung im Team akzeptiert wird. Auch Sportvorstand Jörg Schobert zeigt sich zufrieden mit dem Torhüter: "Es ist gut zu wissen, dass wir mit Fipsi einen Torwart geholt haben, den wir ohne Bedenken einfach ins Tor stellen können, wenn Ronny einmal krank oder verletzt ist. Es ist schön mit anzusehen, dass er sich bei uns wohlfühlt und von Woche zu Woche stärker wird. Dementsprechend gut liefen auch die Gespräche zu seiner Vertragsverlängerung und ich freue mich, dass er mindestens ein weiteres Jahr für uns spielen wird."

Die Vertragsverlängerung mit Philipp Schnierstein ist der erste Baustein in den Planungen des Gespanns Schobert/Jun für die kommende Saison, für die schon frühzeitig die Weichen gestellt werden sollen. Der seit Sommer 2011 eingeschlagene Weg, der bis dato äußerst erfolgreich verläuft, soll weiter gegangen werden, und die Fans können sich darauf freuen, wahrscheinlich schon bald die nächsten positiven Nachrichten für die weitere Kaderplanung zu vernehmen.

Auf Weihnachten einstimmen

Nur eine Woche nach Beendigung des Höchstadter Weihnachtsmarktes veranstaltet der Höchstadter EC bereits die nächste Aktion, um auf die Festtage einzustimmen. Obi Höchstadt ist seit Jahren einer der treuesten Werbepartner des Höchstadter EC. Seit über zehn Jahren prangt das Logo des Baumarktes auf der Brust der Panzerechsen, und die Alligators konnten sich stets auf die Unterstützung des Unternehmens verlassen. Die Alligators hoffen darauf, diesen starken Partner auch in den kommenden Jahren an ihrer Seite zu haben.

Um diese Partnerschaft zu untermauern, betreiben die Alligators am kommenden Samstag, 21. Dezember, einen Weihnachtsstand auf dem Parkplatz des Obi-Marktes. Von 10.30 bis 16.30 Uhr verkauft der Verein Glühwein, Punsch, Kaltgetränke und Pizza. Außerdem können sich Interessenten über die Aktivitäten des Vereins und die Nachwuchsförderung - zum Beispiel in der Lauflernschule - informieren.