Von zehn Duellen mit Jahn Forchheim hat Erlangen-Brucks Trainer Normann Wagner nur eins gewonnen. Nach dem elften Aufeinandertreffen - diesmal in der ersten Runde des Verbandspokals - sieht die Bilanz noch schlechter aus. Besser machten es Eltersdorf, das sich beim Bezirksligisten FC Bayern Kickers Nürnberg durchsetzte, und die SpVgg Erlangen, die gegen den eine Klasse höher startenden TSV Buch die Oberhand behielt.


FSV Erlangen-Bruck - SpVgg Jahn Forchheim 1:4

Wagner haderte mit vergebenen Chancen und individuellen Fehlern, Kollege Michael Hutzler war aufgrund einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte hochzufrieden. Bruck wurde in der ersten Hälfte ein klarer Elfmeter verweigert, zudem scheiterte der Ex-Forchheimer Oliver Seybold an Keeper Markus Kredel. Kurz danach ging der Gast durch einen Schlenzer von Senad Bajric in Führung (39.).

In der zweiten Halbzeit hatte der ehemalige Jahnler Tom Jäckel die dicke Gelegenheit auf den Ausgleich, fand aber auch in Kredel seinen Meister, ehe der Jahn zuschlug. Thomas Roas per Freistoß (58.) und Sebastian Schäferlein (71.) nach einem Einwurf sorgten für klare Verhältnisse. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch den Ex-Forchheimer Tim Basener konterte Andi Mönius mit dem Schlusspfiff zum 1:4. BB
FSV: Pröll - Napolitano, Hausleithner, Viereckl, Hinrichs, Lunz, Schulze-Zachau (62. Wiesenmayer), Fischer, Bantak (46. Drießlein), Seybold (72. Basener), Jäckel


FC Bayern Kickers Nürnberg - SC Eltersdorf 1:2

"Kicker" Alexander Sekita verbuchte per Fallrückzieher die erste Halbchance der Partie (30.). Nach der Pause wurde die Geduld der Zuschauer belohnt, als Patrick Schwesinger nach einem schnell ausgeführten Freistoß den Bayernligisten gegen den Bezirksliga-Zweiten in Führung brachte (49.). Zwar scheiterte der Eltersdorfer im Eins-gegen-Eins am Bayern-Keeper (76.), doch nur eine Minute später machte er es besser und sorgte für die Entscheidung - allerdings nur, weil SC-Torwart Rainer Hausner den Strafstoß von Al Hassan parierte (80.), ein Treffer des FCB wegen Abseits nicht anerkannt wurde (84.) und Sekitas Anschlusstreffer zu spät kam (90.). rup
SCE: Hausner - Uwadia, Schmidt, Köhler, Röder, Röwe, Stark, Zessinger (86. Kind), Schwesinger, Faust, Janz


SpVgg Erlangen - TSV Nürnberg-Buch 1:0

Erst nach dem Seitenwechsel näherte sich die "Spieli" dem Bucher Tor, als Marco Müller das Außennetz prüfte, ehe Christoph Schwarz das 1:0 erzielte (53.). Danach verwaltete der Bezirksligist die Führung, der Landesligist fand kein Mittel. Mit einem Pfostenschuss beendete Yannick Diederichs die Begegnung (88.), in der Buch ein gefühltes Eckenverhältnis von 12:2 hatte. rup
SpVgg: Manicki - Döhler, Colin Diederichs, Zyder, Schwarz, Hofbauer, Kohl (74. Yannick Diederichs), Zollhöfer, Braun (62. Winkelmann), Exner, Müller (83. Karius)