Mehr als 300 Gäste tanzten in das neue Jahr. Etwa 25 "superfleißige Chormitglieder", so die Vorsitzende des Singkreises, Emilie Meier, hatten die Sporthalle in einen ansprechenden Ballsaal verwandelt. Die Vorsitzende freute sich über die vielen Besucher, die teils eine weite Anreise von Landshut oder Regensburg auf sich genommen hatten. Zum Tanz spielte wieder die "Da Capo Showband" aus Neumarkt und zum Auftakt stimmte der Chor mit einigen Kostproben auf die lange Nacht ein.
Ein laut der Vorsitzenden "sichtbar dezimierter", aber immer noch rund 35-köpfiger Singkreis unter Leitung des neuen Chorleiters Julian Bobe begrüßte die Gäste mit Kostproben aus seinem Repertoire. Dann eroberten die tanzfreudigen Besucher das Parkett, Herren im eleganten Anzug, die Damen teils in festlichen Roben. Sie bekamen von der Band aus Neumarkt exzellente Tanzmusik geboten, und schon beim klassischen Auftakt, einem Wiener Walzer, wurde die Tanzfläche gestürmt.
Viel Beifall gab es auch für den Show-Auftritt der Tänzerinnen und Tänzer des TSC Rot Gold-Casino Nürnberg, dessen Formationen auch in den Ligen des Deutschen Tanzsportverbandes (DTV) antreten.
Regen Zuspruch fanden auch wieder die Tombola mit attraktiven Preisen sowie die Sektbar im hinteren Teil der Halle. Dort standen Bowle und Sekt zum Anstoßen bereit, um zu Mitternacht und mit einem professionellen Feuerwerk das neue Jahr zu begrüßen.