Im Fall der Schüsse von Röttenbach steht ein Gerichtstermin fest. Der Auftakt des Prozesses vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth ist am 5. April. Das teilte Justizsprecherin Corinna Mayer auf Anfrage mit. Momentan seien sechs Verhandlungstage angesetzt.

Die Anklage lautet nach Angaben der Staatsanwaltschaft auf versuchten Mord. Der 57-Jährige soll im September in Röttenbach mehrere Schüsse auf seine 52-jährige Ex-Lebensgefährtin abgegeben haben. Die Frau wurde dabei verletzt. Nachdem europaweit gefahndet wurde, stellte sich der Mann vier Tage nach der Tat der Polizei.