Wie versucht die CSU die absolute Mehrheit zu verteidigen? Werden die Freien Wähler Teil der Regierung? Was macht die bayerische Sozialdemokratie, um aus dem Umfragetief zu kommen? Welche Inhalte haben die Grünen zu bieten? Womit kann die AfD punkten? Ziehen FDP und Linke ein?

Die Landtagswahl am 14. Oktober ist spannender denn je und bietet reichlich Zunder für interessante Debatten und Analysen.

Kandidaten kennenlernen

Der Fränkische Tag bietet allen, die im Kreis Erlangen-Höchstadt ihr Kreuzchen machen, die Möglichkeit, die Kandidaten und ihre Positionen näher kennenzulernen.

Am Donnerstag, 4. Oktober, um 19 Uhr, im Maria-Elisabeth-Schaeffler Saal der Fortuna Kulturfabrik stellen sich die Kandidaten von CSU, Grünen, SPD, Freien Wählern, AfD, FDP und der Linken den Fragen des Publikums und der FT-Redakteure Andreas Dorsch und Christian Bauriedel.

Fischer und Reline Smart

Und damit das ganze nicht zu trocken wird, kümmert sich der Fischereiverein Höchstadt um die Bewirtung. Den musikalischen Part übernimmt die Band "Reline Smart".

In abwechslungsreichen Schnellfragerunden soll es um die Wahlkampfthemen der einzelnen Parteien genauso gehen wie um mögliche Koalitionsmöglichkeiten.

Drei Themenschwerpunkte gibt es bei der Podiumsdiskussion.

Wohnungsnot: Es sind vor allem die Ballungszentren wie München und Nürnberg, in denen Wohnungen und Bauplätze zur Mangelware geworden sind. Wir fragen die Kandidaten: Was sind ihre Lösungen für mehr und günstigeren Wohnraum?

Bildung und Ausbildung: In Bayern gibt es immer mehr Abiturienten. Das Handwerk aber sucht händeringend Nachwuchs. Wir fragen: Hat das dreigliedrige Schulsystem ausgedient? Und: Kinderbetreuung - Wie werden unsere Kleinsten am besten versorgt?

Krise der Demokratie: Die Spaltung der Gesellschaft bei den Themen Flüchtlinge und Migration, Rechtsstaat und innerer Sicherheit sind nicht von der Hand zu weisen. Wir fragen die Kandidaten: Wie kann diese Spaltung überwunden und die Demokratie gestärkt werden?

Zur Podiumsdiskussion am Donnerstag, 4. Oktober, um 19 Uhr in der Fortuna Kulturfabrik haben fest zugesagt: Walter Nussel (CSU), Alexandra Hiersemann (SPD), Astrid Marschall (Grüne), Michael Meister (AfD), Christian Enz (FW), Boulent Ekrem (FDP) und Lukas Eitel (Linke).

Stellen Sie ihre Fragen:

Sei es das Familiengeld, die Situation in der Pflege, das Baukindergeld Plus, das Polizeiaufgabengesetz, der Umweltschutz oder ein anderes Thema, das Ihnen persönlich am Herzen liegt: Sie haben bei der Podiumsdiskussion die Möglichkeit, persönlich ihre Fragen an die Kandidaten zu richten.

Sie können auch der Redaktion Ihre Fragen zukommen lassen. Die Moderatoren werden Ihr Thema dann auf dem Podium ansprechen und die Kandidaten um Antwort bitten.

Senden Sie Ihre Fragen schriftlich an: Fränkischer Tag, Am Vogelseck 1, 91315 Höchstadt. Oder mit einer E-Mail an: hoechstadt@infranken.de. Oder rufen Sie an unter: 09193-503821.