Sonntagvormittag, Sonnenschein, Marktplatz Herzogenaurach. "Vorsicht, die Oberpfälzer kommen", schallte es aus einem Megaphon vom Schlosshof her. Helmut Biehler, der Leiter des Kulturamts, kündigte besondere Gäste an - die "Altneihauser Feierwehrkapell'n".

Und die ließ sich nicht lumpen. Freilich passen die Mannen doch wunderbar zum Festivalthema "Revolution", wobei man schon eher von Anarchisten sprechen könne, scherzte Biehler. Die Gäste gaben sich am Sonntag aber lammfromm. Und hatten sogar ein eigenes Lied für Herzogenaurach mitgebracht: "Ach wie herrlich ist es in Herzo, Herzo ist wunderschön", sangen sie. Das Publikum auf dem gut gefüllten Marktplatz war begeistert.