Bergkirchweih 2019: Auch wenn die traditionelle fränkische Garderobe wenig mit der modernen Trachtenmode gemein hat und Kritiker diese als Einheitsbrei aus der Landeshauptstadt verunglimpfen - wollen wir hier eine Lanze für Lederhose und Dirndl brechen.

Denn es gehört zum Volksfest, besondere Kleidung zu tragen. Größter Vorteil: Sie steht allen und sieht einfach super aus!

Ob auf der Erlanger Bergkirchweih, dem Forchheimer Annafest oder der Bamberger Sandkerwa - Dirndl, die nur noch bis zu den Knien reichen und Lederhosen in den ausgefallensten Farben - die Tracht von heute ist kein Trend mehr, sondern ein Dresscode. Und das ist auch gut so.

Bergkirchweih 2019: Das komplette Programm

Die Art von Dirndl die nahezu jedes "Madla" heute trägt, hat sich wohl auch durchgesetzt, weil es jede Frau tragen kann und darin gut aussieht.

Im Dirndl sieht jedes Dekolleté gut aus

Der männlichen Zunft wird genau das präsentiert, was sie sehen will: Ein schönes Dekolleté. Und so ist das Baumwoll-Dirndl mit Seidenschürze zwischen Fahrgeschäften und Kellern längst keine Seltenheit mehr.

Die Modeindustrie hat in der Tracht als Relikt vergangener Tage, einen Markt erkannt. Und wieso auch nicht? Mit der Neu-Interpretation wird Tradition und Moderne kombiniert und zu einem Kleidungsstil für jeden.

Und das funktioniert auch bei den Männern: In der Lederhose kann sich Jedermann sehen lassen: Als bequemste ihrer Gattung bekannt, ist wohl auch die einzige, die durch ihren Lederlatz den männlichen Lendenbereich derart betont. Ob als Versteck für kleine Schnapsflaschen oder als zentrale Hosentasche - bei der Kerwa kann man diese Multifunktionalität durchaus brauchen.

Eine Generation, für die es selbstverständlich ist auf Volksfesten in Tracht abzufeiern, da sie es nicht anders kennt: Als Symbol für bayerischen Patriotismus und ein Lebensgefühl, das Tradition nicht kategorisch ausklammert.

Bergkirchweih und Annafest wären heute ohne die Besucher in Tracht, nicht die besonderen Feste, die sie heute sind. Wer tracht-frei hin geht, kann das natürlich tun, sollte aber wissen, was ihm entgeht.