Bei einer Auseinadersetzung zwischen mehreren Beteiligten auf der Kirchweih in Adelsdorf ist eine 27-jährige Frau mit einem Weißbierglas ins Gesicht geschlagen und verletzt worden.

Am Sonntagmorgen (21.10.18) kam es gegen 02.05 Uhr zu der Auseinandersetzung, in dessen Verlauf eine weibliche 27-jährige Festbesucherin im Gesicht Schnittverletzungen erlitt, die im Krankenhaus versorgt werden mussten. Vorausgegangen war laut Meldung der Polizei Höchstadt ein Streit zwischen dem Täter und dem Bruder der 27-Jährigen. Die Frau wollte vermutlich nur schlichtend dazwischen gehen. Doch bei der weiteren Handgreiflichkeit wurde ihr durch den Täter ihr Weißbierglas ins Gesicht geschlagen.

Der Täter, der beim Eintreffen der Streife bereits vom Tatort geflüchtet war, ist namentlich bekannt und gegen diesen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Zeugen der Auseinandersetzung melden sich bitte bei der Polizei Höchstadt, Telefon: 09193/6394-0

Bucher Kirchweih: Streitschlichter bricht nach Kopfstoß Schneidezahn ab

Auch auf der Bucher Kirchweih kam es zu einer Schlägerei. Gegen 23.45 Uhr am Freitagabend (19.08.2018) kam es auf der Kirchweih in der Dorfstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, berichtet die Polizei Herzogenaurach. Einem 16 Jahre alten Jugendlichen wurde durch einen Kopfstoß der Schneidezahn abgebrochen.

Ein 20 Jahre alter Kirchweihbesucher wollte einem 15-Jährigen Schüler aus Heßdorf offenbar Angst machen. Als Begründung gab er an, dass der 15-Jährige angeblich einen Bekannten von ihm in der Schule mobben würde. Der Begleiter des 15-Jährigen, ein 16 Jahre alter Schüler, wollte dazwischen gehen und bekam den Kopfstoß des 20-Jährigen ab. Den jungen Mann Herzogenauracher erwartet nun eine entsprechende Anzeige sowie Schadensersatzforderungen.