Ein äußerst dreistes Fahrmanöver beging ein Amberger Autofahrer am Montagvormittag auf der A3 an der Auffahrt Höchstadt/Ost in Fahrtrichtung Passau: Als Geisterfahrer versuchte der Mann, den Stau zu umgehen - wurde dabei allerdings von Polizisten gefilmt.

Wie die Polizei mitteilt, kam der Verkehr aufgrund eines Unfalls auf der A3 zum Erliegen. Als der Autofahrer aus Amberg dies feststellte, schaltete er in den Rückwärtsgang und fuhr mit seinem Audi Q 5 rückwärts und dann entgegen des stauenden Verkehrs, als Geisterfahrer auf dem Pannenstreifen.

Zivilstreife filmt Geisterfahrer auf der A3

Sein Ziel war es die Autobahn an der regulären Ausfahrt wieder zu verlassen. Allerdings stand auch eine zivile Streife der Verkehrspolizei dort im Stau und konnte die Geisterfahrt stoppen.

Dieser Fahrvorgang konnte auf Video gesichert werden, den Verkehrsteilnehmer erwartet nun ein Bußgeld von 400 Euro.

Weitere Meldungen: Polizei sucht Zeugen nach einer Geisterfahrt auf der B4 bei Coburg