Kurz vor 17 Uhr fuhr gestern ein 18-jähriger Fahranfänger von Weisendorf in Richtung Hammerbach. In der Senke sei er laut Aussage der Polizei "wegen nicht angepasster Geschwindigkeit" von der Straße abgekommen. Der Fahrer war zu schnell auf regennasser Fahrbahn unterwegs. Mit den Rädern kam er auf das Bankett und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Ein Übersteuern führte dazu, dass der Wagen endgültig von der Strecke abkam, sich mehrmals überschlug, um dann wieder auf allen vier Räder stehend auf der Straße zu landen.


4000 Euro Schaden

Glück im Unglück hatte offensichtlich der Fahrer, der laut der Polizei ansprechbar war, sich auch selbst aus dem Auto befreien konnte. Durch das Rote Kreuz wurde der Mann in die Universitätsklinik Erlangen gebracht. An dem Auto des jungen Mannes entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von rund 4000 Euro. Für die Zeit der Aufräumarbeiten war die Verbindungsstraße komplett gesperrt. Die Feuerwehr Hammerbach regelte den Verkehr, band ausgelaufene Betriebsstoffe und sorgte für eine dann wieder befahrbare Straße.