Die Diskussion über die Neugestaltung des Badweihers wurde in der Weisendorfer Gemeinderatssitzung am Montagabend vertagt. Da die Unterlagen des Planers erst am Tag der Sitzung im Rathaus eingingen, plädierte Bürgermeister Heinrich Süß (UWG) auf Vertagung, damit sich die Gemeinderäte bis zur nächsten Sitzung vorbereiten und mit der Planung befassen können.


BN gegen neue Fußwege

Der Badweiher soll im Rahmen der städtebaulichen Sanierung der Ortsmitte saniert und umgestaltet werden. Im Vorfeld der Sitzung hatte sich der Bund Naturschutz (BN) zu Wort gemeldet, der eine naturnahe Umgestaltung anmahnt und insbesondere den Schilfbestand im oberen Teil des Weihers erhalten will. Außerdem spricht sich der BN wegen der Vogelwelt gegen das Anlegen von Fußwegen entlang der Ufer aus.