Ein wichtiger Schritt ist gemacht, die vollständige Öffnung folgt in Bälde. Die Kreuzung in der Ortsmitte ist nach der Sanierung wieder befahrbar - zumindest in drei Richtungen. Wie Thomas Nehr vom Bauamt der Stadt Herzogenaurach mitteilt, ist die Kreuzung damit in Richtung Erlangen, nach Vach sowie zur Nordumgehung wieder offen. Lediglich in Richtung Herzogenaurach dauern die Arbeiten an, sollen aber bis zum 11. September beendet sein.

Ebenso wie der Streckenabschnitt in Richtung Neuses hat der viel befahrene Knoten in der Ortsmitte eine neue Fahrbahndecke erhalten, was sich laut Nehr sowohl für die Verkehrsteilnehmer, aber vor allem auch für die Anwohner deutlich positiv bemerkbar macht.

Auf dem noch nicht geöffneten Ast finden noch Bauarbeiten statt. Aktuell werden nach Aus-sage des Verkehrssachbearbeiters im Herzogenauracher Rathaus auf beiden Straßenseiten die schadhaften Entwässerungsrinnen ausgebaut und durch neue Granitsteine ersetzt. Später wird auch hier die ramponierte alte Asphaltdeckschicht abgefräst und durch eine neue ersetzt.


Bis zum Abschluss der Sanierungsarbeiten gelten weiterhin die folgenden Änderungen im Linienbusverkehr.

OVF-Linie 201 Die Busse können nach wie vor die Haltestellen "Neuses" sowie "St.-Josefs-Kirche" und "Hauptendorfer Straße" nicht bedienen. In der Dr.-Wilhelm-Schaeffler- Straße sind, etwa auf Höhe der Einmündung zum Martin-Luther-Platz, zusätzliche Haltestellen eingerichtet.

OVF-Linie 123 Bis zum 11. September können nur die Haltestellen auf der Strecke "An der Schütt" - Höfen - Dondorflein - Puschendorf - Tuchenbach - Veitsbronn - Obermichelbach (und auf gleicher Route zurück) angefahren werden. Im Stadtgebiet Herzogenaurach können die Haltestellen ab "Am Friedhof" bis einschließlich "St.-Josefs-Kirche" nicht bedient werden. Die Umsteigemöglichkeit in Niederndorf von der Linie 123 auf die Linie 201 entfällt.

Stadtbuslinie 275 Bis zum Sanierungsende werden die Haltestellen "Frankenstraße", "Feuerwehr" und "St.-Josefs-Kirche" nicht angefahren. Statt über die Peter-Fleischmann-Straße fährt der Bus über die Schulstraße. Ersatzhaltestellen in der Schulstraße sind an der Ecke Frankenstraße und Lohhofer Straße eingerichtet.

Stadtbuslinie 268 Weiterhin entfallen die Haltestellen "Feuerwehr", "Am Hasengarten", "St.-Josefs-Kirche" sowie "Hauptendorfer Straße" ersatzlos. Die Linie fährt, von Haundorf kommend, über die Nordumgehung und über die Dr.-Wilhelm-Schaeffler-Straße. Die erste Haltestelle, die wieder bedient werden kann, ist die "Berufsschule".

Stadtbuslinie 269 Wegen der Baumaßnahmen in Burgstall können bis voraussichtlich Freitag (23.8.) die Haltestellen in Steinbach sowie in Burgstall (Ortsmitte, bei Gasthaus Bär) nicht bedient werden. Es sind Ersatzhaltestellen eingerichtet.