Ein aufregendes Wochenende hatte die Jugend des Röttenbacher Karnevalsclubs beim Bundesoffenen Qualifikationsturnier in Roth. Am Samstag startete die Jugend (6 bis 11 Jahre).
Die Garde ertanzte sich 409 Punkte und den 6. Platz, teilen die Besenbinder mit. Tanzmariechen Michelle Zerrahn holte sich erneut den 1. Platz mit 449 Punkten.
Tanzmariechen Fiona Schneider erkämpfte sich mit einer tollen Leistung den 2. Platz mit 441 Punkten und holte sich die Qualifikation zur Süddeutschen Meisterschaft (SM). Der Jugend Schautanz "Fang mich doch" durfte mit 438 Punkten den 3. Platz auf dem Treppchen einnehmen.

Der Jubel war groß

Am Sonntag um 9 Uhr begann das Turnier für die Aktiven Ü15. Die weibliche Garde erkämpfte sich bei starker Konkurrenz mit 441 Punkten einen guten 4. Platz und die Qualifikation zur SM. Im Anschluss zeigte die gemischte Garde eine sehr gute Darbietung, wofür sie mit 433 Punkten, den 2. Platz und der Qualifikation zur SM belohnt wurde. Dementsprechend groß war der Jubel.
Nach der Mittagspause waren die Tanzmariechen an der Reihe. Die mitgereisten Fans und Eltern waren gespannt und hatten sich bereits mit den KCR Fähnchen ausgerüstet, als mit der Startnummer zwölf Carina Mayer eine beeindruckende Leistung bot. Dafür und als Belohnung für ihr hartes Training erhielt sie 467 Punkte, kam auf den 2. Platz und holte sich die verdiente Qualifikation zur SM. Tanzmariechen Christina Mulzer tanzte sich mit spielerischer Leichtigkeit auf den 3. Platz mit 455 Punkten.
Erfolgreich ging es weiter mit Tanzmariechen Christina Baumüller, die sich auf diesem Turnier den 6. Platz und mit 447 Punkten ihre persönliche Höchstpunktzahl ertanzte. Tanzmariechen Nicole Herold kam mit 438 Punkten auf den 9. Platz von 39 Startern.
Als letztes der Tanzmariechen startete Bianca Dürrbeck, die sich mit einer hervorragenden Leistung den 1. Platz mit sage und schreibe 473 Punkten sicherte.
Die letzte Disziplin des Tages waren die Schautänze. "Deine Welt" wurde von den jungen Tänzerinnen und Tänzer mit viel Emotion und auf beeindruckende Weise dargestellt. Die Belohnung dafür waren 460 Punkte, der 1. Platz und die Qualifikation zur SM.