Der Jugendliche wohnt erst seit kurzer Zeit in Höchstadt und ist für die Polizei kein Unbekannter. Er trat bereits in der Vergangenheit wiederholt wegen diverser Sachbeschädigungen in Erscheinung.

Er gab seine Tat zwischenzeitlich zu und handelte demnach unter Alkoholeinwirkung aus reiner Zerstörungswut. Der Jugendliche war am Tattag mit einer Gruppe Gleichaltriger im Bereich Engelgarten und Treibweg unterwegs.

Zunächst beschädigte er auf dem Parkplatz eines in der Nähe befindlichen Einkaufsmarktes die Seitenwand des Unterstandes für Einkaufswägen und warf anschließend im Engelgarten drei Container für Altkleider um. Im Treibweg entwendete er von einem weißen Pritschenwagen ein grünes Netz zur Ladungssicherung und zerstörte schließlich die Jesusfigur an der Kirche.

In diesem Zusammenhang wird der Eigentümer des weißen Pritschenwagens gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Höchstadt in Verbindung zu setzen.