Aus Liebeskummer hat eine junge Frau in Erlangen mit einer waghalsigen Aktion ihr Leben riskiert: Die 20-Jährige war an der Fassade eines Wohnhauses hochgeklettert, um ihren Ex-Freund zu sehen. Bei dem Versuch stürzte sie ab.

Dass ihr Freund die Beziehung beendet hatte, wollte die 20-Jährige offenbar nicht wahrhaben. Da nach der Trennung laut Angaben der Polizei Erlangen-Stadt mehrere Versuche der Frau scheiterten, erneut mit ihrem Ex-Freund Kontakt aufzunehmen und dieser auch nicht mehr ans Telefon ging oder die Wohnungstür öffnete, entschloss sich die junge Frau zu einer lebensgefährlichen Aktion.

Betrunkene Frau klettert Wohnhaus-Fassade hoch

Am Samstagmorgen (20.10.2018) um 04.40 Uhr versuchte die junge Frau an der Fassade des Wohnhauses in Erlangen hochzuklettern, um über den Balkon in die Wohnung zu gelangen. Wohl aufgrund ihrer deutlichen Alkoholisierung stürzte sie bei diesem Versuch ab. Die Frau hatte jedoch Glück im Unglück: Da sich die Wohnung ihrer verschmähten Liebe im Hochparterre befand, fiel sie "nur" zwei Meter tief.

Lesen Sie auch: Kreis Coburg: 15-Jähriger will zu seiner Liebsten klettern - Vater zeigt ihn an

Die Frau wurde vom Rettungsdienst, mit einer Schulterverletzung, in die Chirurgie nach Erlangen gebracht.