Das derzeitige Hoch über Franken hält laut Wetterexperte Stefan Ochs noch bis Dienstagabend durch, bis dahin bleibt es ruhig und niederschlagsfrei. Richtig schön ist das Wetter aber nur teilweise. Es gibt nicht nur Sonnenschein, sondern auch Nebel- und Hochnebelfelder. Die Temperaturen steigen am Tag bis maximal 13, nachts sinken sie auf bis zu -1 Grad Celsius ab. Der schwache Wind weht aus wechselnden Richtungen.

In der Nacht zum Mittwoch zieht eine Kaltfront durch Franken. Es ist wechselnd bewölkt mit einzelnen Schauern. Der mäßige und in Böen starke Wind weht aus West. Die Höchsttemperaturen liegen bei 10 Grad.

Am Donnerstag ist es bewölkt mit abklingenden Schauern. Der Westwind lässt nach. Diese Beruhigung geht von einem sich aufbauenden Zwischenhoch aus. Unter dessen Einfluss herrscht am Freitag teils trübes, teils heiteres und windschwaches Wetter. Die Höchsttemperaturen liegen nahe 8 Grad.

In den Nächten zum Mittwoch und zum Donnerstag kühlt es unter Wolken auf 4, in der zeitweise klaren Nacht zum Freitag bis auf -2 Grad ab.