Zu einem Feuer an einem Transporter ist es am Mittwochnachmittag in einer Werkstatt in der Schallershofer Straße gekommen. Gegen 16.30 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Das teilte die Feuerwehr Erlangen in einer Pressemitteilung mit.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand die Werkstatt bereits in Vollbrand. Zur Bekämpfung kamen laut Einsatzleiter Friedhelm Weidinger insgesamt fünf mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Trupps, die aus je zwei Einsatzkräften bestanden. Während des Einsatzes wurden zwei Gasflaschen geborgen und gekühlt. Etwas länger zogen sich die Nachlöscharbeiten hin, bei denen unter anderem mit Wärmebildkameras nach Glutnestern gesucht wurde. Mit dem Drehleiterfahrzeug wurde die Dachhaut des ausgebrannten Teils der Werkstatt kontrolliert. Gegen 18.30 Uhr war der Einsatz beendet.

Ebenfalls beteiligt waren die Freiwilligen Feuerwehren Alterlangen und Erlangen-Stadt. Außerdem waren Einheiten von Polizei und Rettungsdienst vor Ort. Die Schallershofer Straße war während des Einsatzes komplett gesperrt.