Eine Autofahrerin war am Mittwoch um die Mittagszeit auf der Schlossgrabenstraße in Röttenbach (Landkreis Erlangen-Höchstadt) in Richtung Hauptstraße unterwegs. Dort wollte sie anhalten, rutschte jedoch vom Bremspedal ab und fuhr in den vorfahrtsberechtigten Straßenbereich der Hauptstraße ein, berichtet die Polizei. Dabei streifte sie einen Linienbus, der gerade in die Bushaltestelle einbiegen wollte.

Der Busfahrer schnaufte tief durch, denn ihm war laut Polizei bereits in den Morgenstunden des Mittwochs - auf der Fahrt zwischen Aisch und Medbach - ein Reh vor das Fahrzeug gelaufen und durch den Aufprall getötet worden.

Bei dem Unfall in Röttenbach wurde zum Glück niemand verletzt. Es entstand ein Schaden von etwa 1200 Euro.