Zu einer Unfallserie mit insgesamt drei Unfällen ist es am Montag im Landkreis Erlangen-Höchstadt gekommen. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt, meldet die Polizei.

Auf der B2 bei Heroldsberg wollte ein 43-jähriger Pkw-Fahrer an der Einfahrt zur A3 Richtung Regensburg nach links abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden 20-jährigen Pkw-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Der 20-Jährige wurde dabei leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden in Höhe von 16.500 Euro.

Ein 61-Jähriger Autofahrer verursachte am Montagmorgen in Möhrendorf einen Verkehrsunfall auf Höhe der Autobahnzufahrt der A73. Er ließ beim Abbiegen eine geradeaus fahrende 50-jährige Autofahrerin, die vorfahrtberechtigt gewesen wäre, nicht durchfahren. Daraufhin gab es einen heftigen Zusammenstoß. Beide Wagen mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 11.500 Euro.

Ein 36-jähriger Pkw-Fahrer bremste am Montagmorgen aus bislang ungeklärter Ursache auf der Staatsstraße zwischen Bubenreuth und Baiersdorf abrupt ab. Eine nachfolgende 53-jährige Autofahrerin wollte zwar noch nach rechts ausweichen, konnte aber den Aufprall nicht mehr verhindern. Der 36-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Frau erlitt einen Schock. Die beiden Fahrzeuge wurden abgeschleppt. An ihnen entstand ein Sachschaden von rund 11.000 Euro. Die Feuerwehr Baiersdorf regelte den Verkehr an der Unfallstelle.