Ein 45-jähriger Fahrer eines Erlanger Kleintransporters befuhr die Schallershofer Straße in Richtung Norden und wollte an einem am Fahrbahnrand abgestellten Pkw vorbeifahren. Hierbei geriet er aus bislang unbekannter Ursache zu weit nach links in den Bereich des Gegenverkehrs. Zeitgleich befuhr ein 32-jähriger Weisendorfer mit einem schweren Lkw und Anhänger die Straße in südlicher Richtung.

Zwar gelang es dem Lkw-Fahrer noch etwas nach rechts auszuweichen, jedoch prallten die Fahrzeuge linksseitig frontal ineinander. Der Fahrer des Kleintransporters zog sich hierbei erhebliche Verletzungen im Bereich des Kopfes und Oberkörpers zu. Er wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden von mehreren tausend Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zudem musste die Straße von Kräften der Feuerwehr von ausgelaufenen Schmier- und Betriebsmitteln befreit werden.