Ein 82-jähriger Pkw-Fahrer erlitt im innerörtlichen Bereich von Scheinfeld am Donnerstag, um 21.25 Uhr einen Schlaganfall. Deshalb verlor die Herrschaft über sein Fahrzeug, welches nach links auf die Fahrspur des Gegenverkehrs geriet.

Sein Auto berührte dabei die Fahrzeugfront des Pkw einer entgegenkommenden Frau, die unverletzt blieb.
Im Anschluss daran stieß der Pkw des Verursachers, der unfallbedingt nur leichte Verletzungen erlitt, gegen eine Hausfassade. Dessen Fahrzeug blieb nach einigen Meter stehen.

Zur ärztlichen Versorgung seiner plötzlich aufgetretenen Erkrankung wurde er ins Krankenhaus verbracht.
An beiden Fahrzeugen und der Hausfassade entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 5500 Euro.


Über den Fuß gerollt


Ein 52-jähriger fuhr am Donnerstag, um 10.40 Uhr, mit seinem Mofaroller auf der Bamberger Straße in Neustadt an der Aisch in Richtung Kreisverkehr. Im Einmündungsbereich des Kreisverkehrs hielt der 52-Jährige an. Der 61-jährige Fahrzeugführer eines Pkw der sich zunächst hinter dem Geschädigten befand hielt sein Fahrzeug beinahe bis zum Stillstand der Räder links neben dem Zweirad an.

Das Verkehrsgeschehen im Bereich des vorfahrtsberechtigten Kreisverkehrs beanspruchte die gesamte Aufmerksamkeit des Pkw-Fahrers, so dass dieser nicht bemerkte, dass sein noch in Bewegung befindlicher Pkw mit dem rechten Vorderrad, den linken Fuß des Zweiradfahrers, den dieser zum Abstützen auf die Fahrbahn gestellt hatte, überrollte. Der Fahrzeugführer des Mofarollers erlitt leichte Verletzungen.