Gleich mehrere Anrufe aufmerksamer Verkehrsteilnehmer erreichten die Polizei am Montagabend, gegen 19 Uhr. Im Bereich der Bundesstraße 8, zwischen Neustadt und Diebach, simulierten zwei Osteuropäer mit ihrem Auto einen Spritmangel. Bei Vorbeifahrenden bettelten sie um Bargeld für Benzin und boten ihnen im Gegenzug vermeintlichen Goldschmuck als Gegenleistung an. Als wenig später eine Streifenwagenbesatzung der Neustädter Polizei eintraf gaben die Beiden dann an, wegen einer Panne mit ihrem Fahrzeug liegen geblieben zu sein. Eine anschließende Durchsuchung der Männer förderte auch einen goldfarbenen Ring zutage, der von der Ordnungshütern jedoch schnell als wertloser Billigschmuck erkannt wurde. Bislang sind der Polizei Neustadt keine Opfer der beiden Betrüger bekannt, die auf ihre bekannte Masche herein gefallen sind. Sollte dennoch am Montagabend Jemand Bargeld für Billigschmuck gegeben haben, so kann er sich bei der Inspektion unter der Rufnummer 09161/88530 melden.