Nachdem der verantwortliche Fahrer nicht erreicht werden konnte, wurde die Seitenscheibe des Autos eingeschlagen und der erschöpfte, nur wenige Monate alte Welpe einem verständigten Mitarbeiter des Erlanger Tierheimes übergeben. Der geöffnete Pkw wurde anschließend zur Eigentumssicherung abgeschleppt.
Gegen den verantwortlichen 21-jährigen Fahrer wurde folgend ein Ermittlungsverfahren nach dem Tierschutzgesetz eingeleitet.