Wie die Polizei berichtet, war der 57-Jährige im Keller des Hauses in der Erlanger Straße, als er im Hausflur Stimmen hörte, obwohl eigentlich niemand im Haus sein sollte.

Als der Mann noch oben ging, sah er zwei Männer vor seiner Wohnung, die sich dort bereits an einem Schrank zu schaffen machten.

Er stellte sie zur Rede. Die beiden Unbekannten gaben an, dass sie angeblich einen "Hans-Josef" suchen würden und Möbel kaufen wollen. Gleich danach verschwanden sie nach Angaben der Polizei so schnell wie sie gekommen waren, und auch die alarmierte Polizei aus Herzogenaurach konnte sie nicht mehr finden.

Unterdessen stellte sich heraus, dass versucht worden war, die Terrassentür zur Wohnung im Erdgeschoss gewaltsam zu öffnen und lässt vermuten, dass die zwei ungebetenen Gäste damit im Zusammenhang stehen.
Die Kripo Erlangen geht von einem versuchten Einbruch aus.

Die Männer sind wie folgt beschrieben:

1. Verdächtiger: Ca. 50 Jahre alt, 170 cm groß, geschätzte 80 kg schwer, leicht untersetzt mit Bierbauch, dunkle kurze Haare und zur fraglichen Zeit auffällig mit einem Strohhut und einer hellen kurzen Hose bekleidet. Zudem trug er eine DIN-A-5 große Brustumhängetasche um den Hals, in der sich eventuell ein Walkie -Talkie befand.

2. Verdächtiger: Ca. 20 bis 25 Jahre alt, 170 cm groß, auffällig runde Kopfform, dunkle kurze Haare, dunkel gekleidet, schwarze Baseballkappe.

Hinweise zu den gesuchten Männern oder möglicherweise von ihnen genutzten Fahrzeugen bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken, Telefonnummer (0911) 2112-3333. dvd