Nach einer Geisterfahrt auf der A3 bei Erlangen sucht die Polizei nach Zeugen. Der Falschfahrer war am Freitag, um 21.55 Uhr zwischen der Anschlussstelle Erlangen-West und der Rastanlage Aurach-Nord, teilte die Polizei mit.

Der Pkw-Fahrer fuhr mit seinem Mercedes C 200, Farbe silber/grau, nach ersten Erkenntnissen an der Anschlussstelle Erlangen-West in falscher Fahrtrichtung auf die A3 auf. Der Mercedes-Fahrer fuhr auf der Richtungsfahrbahn Würzburg von der Anschlussstelle Erlangen-West aus in Richtung Regensburg. Auf Höhe des Parkplatzes "Kleinauweiher" konnte der Mercedes-Fahrer von einem anderen Pkw-Fahrer, einem Polizeibeamten, der privat unterwegs war, gestoppt werden. Der Mercedes-Fahrer fuhr somit eine Stecke von ca. 2,5 km entgegen der Fahrtrichtung.

Die Polizei Erlangen sucht nun Zeugen dieser Falschfahrt, die den Mercedes auf der A3 bemerkt haben oder diesem vielleicht sogar ausweichen mussten. Die Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09131/760-414 an die Polizei Erlangen zu wenden.