Wie die Polizei mitteilt, hielt sich gegen 19 Uhr eine Gruppe oberfränkischer Fans des FC Bayern München auf dem Parkplatz "Weißer Graben" der A3 in Fahrtrichtung Würzburg auf. Als kurz darauf ein mit Fans des 1. FC Nürnberg voll besetzter Omnibus auf den Parkplatz einfuhr, kam es zunächst zu verbalen Provokationen. Im weiteren Verlauf jedoch entwickelte sich eine Schlägerei zwischen Teilen der Bayern- und Clubfans.


Szene auf iPhone festgehalten



Ein 22-Jähriger aus der Gruppe der Bayernanhänger nahm die Situation auf seinem Mobiltelefon (iPhone) auf, wurde dabei aber von den Angreifern bemerkt und massiv bedrängt. Dabei raubte ihm ein Unbekannter aus der aus mehreren Personen bestehenden Gruppe das Telefon. Danach stiegen die Angreifer in den Bus ein. Unmittelbar danach fuhr der Bus weiter.

Verständigten Einheiten der Polizei gelang es, den Fanbus bei Hemhofen anzuhalten. Von den noch anwesenden Fahrgästen wurden die Personalien festgestellt. Die Suche nach dem geraubten Mobiltelefon verlief jedoch negativ.


15 verließen Bus bei Adelsdorf



Wie sich im Laufe der Ermittlungen herausstellte, hatten rund 15 Personen bei Adelsdorf den Bus verlassen. Die Ermittlungen zur Feststellung der Personalien dauern noch an. Der angegriffene 22-Jährige wurde bei der Attacke leicht verletzt und begab sich in ärztliche Behandlung.

Der unbekannte Räuber wird wie nachfolgend beschrieben: 25 bis 28 Jahre alt, etwa 190 cm groß, schwarze, nach oben gegelte Haare; bekleidet mit dunklem Kapuzenpullover.


Wer kann Hinweise geben?



Die Kriminalpolizei Erlangen führt die Ermittlungen zurzeit noch gegen unbekannt wegen des Verdachts des Raubes. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112 - 3333. ft