Nach einer verbalen Auseinandersetzung hatte ein 24-jähriger Erlanger seine Kontrahentin mehrmals beleidigt und geschlagen. Durch die Schläge stürzte die 41-jährige Erlangerin zu Boden und verletzte sich leicht an der linken Hand. Nachdem die Frau am Boden lag, versuchte der 24-Jährige noch, auf sein Opfer einzutreten. Andere Gäste des Lokals konnten den Mann jedoch an seinem Vorhaben hindern. Die 41-Jährige musste anschließend vom Rettungsdienst versorgt werden.

Der 24-Jährige war mit 1,48 Promille erheblich alkoholisiert. Er selbst erlitt in dem Handgemenge einen Kratzer im Gesicht. Neben einen Platzverweis und einem Hausverbot für die Gastwirtschaft erwartet den 24-Jährigen nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung. pol