Gegen 17:00 Uhr war eine 31-jährige Frau mit ihrem schwarzen VW Tiguan mit Würzburger Zulassung auf dem Überholstreifen in Richtung Frankfurt unterwegs. Kurz nach der Rastanlage wechselte nach ihren Angaben knapp vor ihr ein Pkw nach links. Um nicht aufzufahren bremste sie voll ab, verlor dabei allerdings die Kontrolle über ihren Wagen. Der SUV geriet ins Schleudern, drehte sich, stieß in die Mittelleitplanke und verkeilte sich.

20 Floriansjünger der Freiwilligen Feuerwehr aus Höchstadt waren im Einsatz. Sie zogen den vor allem im Frontbereich erheblich beschädigten Wagen heraus und unterstützten die Autobahnpolizisten bei der Absicherung der Unfallstelle. Sanitäter kümmerten sich vor Ort um die zum Glück unverletzt gebliebene Frau. Zur Bergung des Fahrzeugs sperrten die Beamten die Fahrbahn in Richtung Frankfurt kurzzeitig komplett ab.

Der Verursacher, bei dessen Fahrzeug es sich um einen hellen, vermutlich weißen, Pkw gehandelt haben soll, setzte seine Fahrt ungerührt fort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried unter der Tel.-Nr. 09302-9100 in Verbindung zu setzen.