Im Rahmen der Fahndung konnte der Pkw des Vermissten am Dienstag auf einem Parkplatz an der Staatsstraße Richtung Plansee aufgefunden werden. Zugleich begannen Kräfte der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei und Mitglieder der Bergwacht Oberammergau mit Suchmaßnahmen im Bereich der "Kreuzspitze". Unterstützt wurden die Einsatzkräfte durch einen Polizei- sowie einem SAR-Hubschrauber.

Kurz vor Mittag wurde der Erlanger etwa 100 Meter unterhalb des Gipfels durch die Besatzung des Polizeihubschraubers entdeckt. Nach ersten Ermittlungen stürzte er in Gipfelnähe (2178 m über NN) etwa 70-100 Meter über steiles Schrofengelände ab und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Er wurde durch den SAR-Hubschrauber mittels Winde geborgen und ins Tal verbracht.

Fremdverschulden scheidet nach dem jetzigen Ermittlungsstand aus. Für weitere Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Polizeistation Oberammergau, Telefon 08822 945830 pol