In der Mehrzweckhalle erklangen die Konzert-Highlights der 90er Jahre. Auf die begeisterten Besucher wartete ein bunter Mix aus vielen Überraschungen mit verschiedensten musikalischen und außermusikalischen Einlagen.

Als besondere Hommage an die Anfänge des Herbstkonzerts zu Beginn vor 25 Jahren absolvierten die "Auferstandenen", bestehend aus ehemaligen Musikern einen vielbeklatschten Auftaktes des zweiten Teils des Konzertes. Die Auferstandenen verstanden es, das Publikum mit "Ohrwürmern" und bekannten Melodien zu begeistern und sie durften erst nach einer Zugabe zurück in ihr Pflegeheim.

Die Ehemaligen glänzten mit besonders "Golden Trumpets" und "Yakety Sax" und sorgten damit für einen Beifallssturm. Sicher und routiniert führte der neue Dirigent Matthias Uri das Haupt- und Nachwuchsorchester durch den musikalischen Abend in der voll besetzten Halle, deren Dekoration die letzten 25 Jahre wiederspiegelte.

So waren "Spiritual Moments" ebenso zu hören wie sie schönsten Lieder aus den Themen-Konzerten wie "Miss Marple" aus dem Motto "Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett" oder ein Superhit wie "Lord of the Dance" und natürlich Glenn Miller.