Wie der deutsche Wetterdienst (DWD) am Montagvormittag mitteilte, kann es vor allem am Nachmittag und am Abend bis in die erste Nachthälfte zum Dienstag in Teilen von Mittel-, Ober- und Unterfranken zu schweren Gewittern kommen.


Unwetter möglich - diese Städte und Landkreise sind betroffen

Betroffen sein können die Städte Erlangen, Nürnberg, Fürth und Bayreuth sowie Kreis und Stadt Bamberg, Kreis und Stadt Würzburg, die Landkreise Fürth, Bayreuth, Kulmbach, Bad Kissingen, Kitzingen und Forchheim.

In den genannten Regionen treten örtlich teils schwere Gewitter mit heftigen Starkregen auf. Vereinzelt kann auch Hagel vorkommen.

Auch der Herzogenauracher Wetterexperte Stefan Ochs erwartet ab Montagnachmittag Gewitter und Schauer in Teilen Frankens - allerdings geht Ochs von geringeren Regenmengen aus als der DWD. Maximal werden laut Ochs am Montag und Dienstag 26 bis 27 Grad erreicht. Auch für den Mittwoch deute sich keine signifikante Änderung an, so Ochs.