Am Freitag, zwischen 3 Uhr und 3.12 Uhr, fuhr ein 24-jähriger Mann aus Nürnberg auf der A73 in Richtung Bamberg. Zwischen den Anschlussstellen Erlangen-Nord und Möhrendorf fuhr er mit seinem Pkw in die Mittelschutzplanke der Autobahn und beschädigte vier Felder der Schutzplanke. Anschließend fuhr er mit seinem stark beschädigten Pkw weiter.

Da der Mann an der Unfallstelle die komplette Frontschürze seines Pkw einschließlich Nummernschild verloren hat, konnte die Polizei den Fahrzeughalter schnell identifizieren. Der Mann konnte mit seinem Pkw kurze Zeit später in Bamberg angetroffen werden. Wie sich herausstellte hatte der Pkw-Fahrer Alkohol getrunken. Ein Test ergab rund 1,8 Promille.

Die Polizei stellte daraufhin den Führerschein des 24-Jährigen sicher. Neben einer Geldstrafe wird der Mann jetzt wohl für mehrere Monate auf seinen Führerschein verzichten müssen.