Am Freitagabend meldete eine Anwohnerin der Polizei, dass eine größere Gruppe Jugendlicher im Heroldsbacher Freibad seine Runden zieht. An sich nichts Ungewöhnliches, doch das Bad hatte längst geschlossen. Die Polizei brachte rege Bewegung in die Gruppe, als sie beim Schwimmbad auftauchte. Vier Jugendliche, die aus dem Ort oder der nahen Umgebung stammten, gelang die Flucht nicht mehr. Sie müssen sich nun wegen des Hausfriedensbruchs verantworten.