Die Planung steht und ist genehmigt, die Mietverträge sind "weitgehend unter Dach und Fach". Arndt Zauritz, Geschäftsführer des Bamberger Investors, ist froh, dass jetzt die Baumaschinen anrollen und den Untergrund bereiten für das geplante Fachmarktzentrum am Kieferndorfer Weg.

Auf dem 71 000 Quadratmeter großen Grundstück entstehen rund 25 verschiedene Läden. Inmitten des u-förmigen Gebäudekomplexes werden 700 Parkplätze angelegt. Diese werden jeweils drei Meter breit, um ein komfortables Parken zu ermöglichen.

In der Planungsphase musste der Investor Zugeständnisse machen, damit das Vorhaben von der Regierung von Mittelfranken genehmigt werden konnte. Die ursprünglich vorgesehenen 16 000 Quadratmeter Gesamtverkaufsfläche mussten auf 13 000 reduziert werden.

Die flächenmäßig größten Einheiten sind Märkte für Lebensmittel, Gartenzubehör, Mode und Elektronik. Die Eröffnung des Aischpark-Centers plant Zauritz im Herbst 2018.