Gegen 03:30 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr über einen Brand auf einem Balkon in der Büchenbacher Anlage verständigt. Das Feuer verursachte eine starke Rauchentwicklung auch im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses. Die Erlanger Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und die 47-jährige Bewohnerin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Am Gebäude entstand Sachschaden von etwa 7.500 Euro.

Während der Brandbekämpfung erlitt ein Passant vor dem Wohnanwesen eine Herzattacke und wurde vom anwesenden Notarzt sofort behandelt und ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

Beamte des Fachkommissariats der Erlanger Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.