Am Sonntag wurde ein 40-jähriger Autofahrer gegen 20 Uhr Opfer eines Heckenschützen. Der Nürnberger war mit seiner Familie unterwegs und gerade mit seinem Auto von der Haupt- in die Schützenstraße abgebogen, als er einen leichten Schlag hörte.

Er fand in seiner Beifahrerablage ein Geschoss, das offenbar durch das geöffnete Fenster der Fahrertür ins Innere gelangt war. Dort war die etwa einen Millimeter große metallene Halbkugel abgeprallt und in die Ablagetasche gefallen.

Die Polizei überprüfte einige Anwohner, bislang jedoch ohne Ergebnis. Das sichergestellte winzige Metallstück ist nicht geeignet, schwere Verletzungen zuzufügen. Es hat auch im Auto keinen Schaden angerichtet. pol