Am Donnerstag um 21:58 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Heßdorf, Unter-, Mittel- und Obermembach, Hesselberg, Weisendorf und Großenseebach sowie Herzogenaurach zu einem Verkehrsunfall alarmiert.

In der Kurve am Ortsausgang von Untermembach in Richtung Beuteldorf kam ein Mini Cooper, vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit und nasser Fahrbahn, nach rechts von der Straße ab. Der PKW schlitterte etwa 30 Meter über das Bankett und den Radweg und kam schließlich zwischen einer massiven Eiche und einem Holzstapel zum Stehen.

Zu Beginn ging die Feuerwehr davon aus, dass ein Mensch eingeklemmt sei. Dies bestätigte sich nicht, so dass nur die Wehren aus Heßdorf und Untermembach vor Ort blieben.

Die zwei Insassen wurden nur leicht verletzt, was sicherlich auch auf die ausgelösten Airbags zurückzuführen ist. Der Mini Cooper erlitt allerdings einen wirtschaftlichen Totalschaden. Die Feuerwehren aus Heßdorf und Untermembach sicherten während der Unfallaufnahme die — Unfallstelle ab, regelten den Verkehr und konnten den Einsatz gegen 23 Uhr beenden.