Zwischen den Anschlussstellen Höchstadt/Ost und Erlangen/West realisierte sie laut Polizeibericht zu spät, dass der Lkw vor ihr verkehrsbedingt abbremste. Als sie das Lenkrad ihres Opel Corsa nach links riss und ausweichen wollte, verlor sie die Herrschaft über den Pkw. Sie kam ins Schleudern und prallte frontal in die Mittelschutzplanke.

Von dort aus rutschte das total beschädigte Fahrzeug wieder auf die rechte Fahrspur zurück. Glücklicherweise blieb die Fahrerin unverletzt, der Sachschaden beläuft sich jedoch nach ersten Schätzung auf weit über 12.000 Euro. Zwecks Fahrbahnreinigung waren auch die Feuerwehren Höchstadt und Adelsdorf an der Unfallstelle. Der Opel musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. pol/la