Eine Streifenbesatzung machte sich laut Polizeibericht sofort auf den Weg nach Haundorf. An der Örtlichkeit konnte ein 21-jähriger Herzogenauracher angetroffen werden. Bei ihm wurde eine PTB-Waffe sowie ein Küchenmesser aufgefunden. Zudem war der Mann erheblich alkoholisiert. Zu seiner "Entlastung" gab er an, dass er zuvor von einem "Unbekannten" bedroht wurde und er diesem die Waffe und das Messer abgenommen hat.

Diese Angaben konnten allerdings entkräftet werden, berichtet die Polizei. Da sich der junge Mann weiterhin sehr aggressiv zeigte, wurde er in Gewahrsam genommen und in einer Haftzelle der hiesigen Dienstelle untergebracht und ausgenüchtert. Vor der Verbringung dorthin versuchte der junge Mann noch einen Polizeibeamten zu treten, was jedoch misslang. Als Folge des Vorfalles muss der junge Mann mit "diversen" Strafanzeigen rechnen.