Gemeinsam mti der Stadt Coburg lädt die Gesellschaft der Musikfreunde für Sonntag, 22. Dezember, um 17 Uhr wieder in die Morizkirche in Coburg ein.

Auf dem Programm steht als Erstes das Weihnachtskonzert C-Dur des Italieners Francesco Manfredini, die Soloviolinen übernehmen Anna-Maria Kotani für die erkrankte Megumi Ikeda und Beatrix Seidlitz. Es folgt das Concerto D-Dur für Oboe, Streichorchester und Basso continuo von Guiseppe Sammartini mit Bernhard Forster als Solo-Oboisten.

Daran schließt sich das Concerto grosso F-Dur von Arcangelo Corelli an; wiederum übernehmen Anna-Maria Kotani und Beatrix Seidlitz die Soloviolinen, für das Solocello konnte Leiter Thomas Ehrle Ulrike Gossel gewinnen. Das weitere Programm ist Georg Friedrich Händel gewidmet: Vor der Pause erklingt zunächst das Konzert B-Dur, op. 4 Nr. 2 mit Peter Stenglein als Solist an der Orgel.

Nach der Pause folgt zuerst das Concerto grosso g-Moll, op. 6 Nr. 6 - wieder mit Anna-Maria Kotani, Beatrix Seidlitz und Ulrike Gossel als Solisten. Den Abschluss bildet Händels Orgelkonzert F-Dur "Der Kuckuck und die Nachtigall" mit Peter Stenglein als Solisten.

Eintritt frei

Der Eintritt zum Weihnachtskonzert, auf Einladung der Stadt Coburg, ist frei, allerdings wird angesichts der hohen Unkosten um eine Spende am Ende des Konzerts gebeten (Infos online unter www.musikfreunde-coburg.de).