Ein bislang Unbekannter hat bereist vor einigen Wochen die Radmuttern von allen vier Autoreifen in Rödental gelöst. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen des Vorfalls.

Wie die Polizei erst am Sonntag, den 01.07.2018, mitteilt, hat sich ein Unbekannter zwischen Freitag (08.06.2018) und Samstag (09.06.2018) an dem Auto einer 56-Jährigen aus Rödental zu schaffen gemacht und die Radmuttern aller vier Reifen gelöst. Die Fahrzeughalterin hatte den Wagen vor ihrem Anwesen in der Franz-Schubert-Straße in Rödental gegen 19 Uhr geparkt.

Als sie am nächsten Morgen gegen 7.15 Uhr ihren grünen Volvo begutachtete, fielen ihr die gelockerten Radmuttern auf. Wie die Polizei mitteilt, waren die Radmuttern aller vier Reifen um mehrere Umdrehungen gelockert.

In diesem Zusammenhang ist der 56-Jährigen wohl ein älterer Mann aufgefallen, welcher sich am Freitag gegen 19 Uhr in verdächtiger Art und Weise in der Nähe des Grundstücks und der abgestellten Autos aufhielt.


Zeugen gesucht


Die Polizei beschreibt den unbekannten Mann folgendermaßen: etwa 60 Jahre alt, schwarz-graue Stoppelhaare und Drei-Tage-Bart, auffällig kräftige Statur, trug ein braunes Polo-Shirt und eine braune knielange Hose.

Hinweise nimmt die Neustadter Inspektion unter der Telefonnummer 09568 / 9431-0 entgegen.

Angriff auf Autofahrer: Erst Radmuttern gelockert, dann zugestochen