Manchmal geht es eben schnell und unerwartet: Mit Aykut Civelek hat sich der TSV Sonnefeld, Aufsteiger in die Landesliga Nordost, prominent verstärkt. Der aus Neustadt stammende zentrale Mittelfeldspieler kickte zuletzt für den SV Seligenporten in der Regionalliga, verließ den Verein aber zum Ende der Saison 2016/2017. Das Engagement in Sonnefeldwurde auch dadurch möglich, dass dem 23-Jährigen eine Arbeitsstelle angeboten werden konnte. Vor seiner Zeit in Seligenporten kickte Civelek zudem für drei Jahre für die Reserve der SpVgg Greuther Fürth und sammelte dort ebenfalls reichlich Regionalliga-Erfahrung. Sollte mit der Spielgenehmigung alles glatt laufen, wird Civelek bereits heute Abend im Spiel beim VfL Frohnlach (19 Uhr) eingesetzt.