Zum Glück nur leicht verletzt worden ist am Dienstag ein Mann bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 289. Der 41-jährige Ford "Transit" Fahrer fuhr gegen 23 Uhr in Richtung Coburg und kam in der Ausfahrt Untersiemau aus Unachtsamkeit zu weit nach rechts ins Bankett. Von der Leitplanke abgewiesen, geriet das Fahrzeug nach links, fuhr über die dort beginnende linke Leitplanke und überschlug sich auf der angrenzenden Grünfläche. Der Fahrer konnte sich aus dem völlig zerstörten Fahrzeug befreien und wurde mit dem Rettungsdienst ins Coburger Klinikum gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 14 000 Euro beziffert. vpi