Große Ehre für den Medienclub Coburg: Die siebte Ausgabe des Coburger Medienpreises im Juni wird in diesem Jahr von Jan Hofer moderiert, Chefsprecher der ARD-Tagesschau. Zudem findet die Veranstaltung erstmals in der HUK-Coburg auf der Bertelsdorfer Höhe statt. Das hat der Medienclub Coburg jetzt bestätigt. Demnach werden auch in diesem Jahr drei nationale Preise vergeben und drei Auszeichnungen für Bewerber aus Oberfranken. Der Preis ist mit insgesamt 3750 Euro dotiert.

Der Coburger Medienpreis hat sich in den ersten Jahren seines Bestehens zu einer festen Größe in der Medienlandschaft entwickelt. Neben zahlreichen regionalen Preisträgern von Verlagshäusern, Medien und Kreativagenturen aus Oberfranken holten sich die nationalen Preise Vertreter angesehener großer Medien aus ganz Deutschland, wie dem MDR, dem NDR oder dem BR, der SZ, dem Zeit-Magazin oder der FAZ, die sich einen der begehrten Preise in den drei Kategorien Wellenschläger, Schöpfung und Nachwuchs sicherten.


Prominent besetzte Jury

In der Jury sitzen in diesem Jahr mit Andreas Leopold Schadt, Tatort-Kommissar und einer der Hauptdarsteller in der in diesem Jahr mit dem Grimme-Preis ausgezeichneten Reihe "5 vor 12", Thomas Nagel von der Akademie für Neue Medien Kulmbach und Prof. Dr. Andre Haller, Kommunikationswissenschaftler der Universität Bamberg. Neben ihnen wird auch Staatsministerin Melanie Huml in ihrer Funktion als Vorsitzende von Oberfranken Offensiv eine Laudatio halten. Auch die Metropolregion Nürnberg und als Hauptsponsoren die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg/Stadtmarketing und das Unternehmen Schumacher Packaging sind als Partner mit an Bord, ebenso viele regionale Medienunternehmen aus ganz Oberfranken und Südthüringen.


Jetzt bewerben

Bewerben können sich Mitarbeiter aus Hörfunk, Film und Fernsehen, Print- und Onlinemedien sowie Kreative wie zum Beispiel aus Werbeagenturen oder selbstständige Grafik- und Webdesigner und andere kreativ Tätige. Die Bewerbung ist ausschließlich online möglich unter www.coburger-medienpreis.de. Bewerbungsschluss ist Sonntag, 15. April 2018, teilt Wolfram Hegen, Zweiter Vorsitzender Medienclub Coburg, mit.
Tickets im freien Verkauf für die Preisverleihung am 14. Juni mit Jan Hofer, zahlreichen Gästen und Showeinlagen und einer After-Show-Party sind ab Ende April erhältlich.


Infos zum Coburger Medienpreis 2018:

GOLDPARTNER/ Hauptsponsoren
Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg/ Stadtmarketing
Schumacher Packaging
SILBERPARTNER/ Sponsoren
Oberfranken offensiv
HUK Coburg
BRONZEPARTNER/ Unterstützer
Akademie für Neue Medien
Audio Logo
Autohaus Gelder & Sorg
BayME
Brauhaus Leikeim
COBURGER - Das Magazin
Coburger Tageblatt
Europäische Metropolregion Nürnberg
Eventworks
Frischecenter Wagner
Genussregion Coburger Land
iTVCoburg
Lasco Umformtechnik
market & technology. management consulting
NECTV
Neue Presse
Radio EINS
Sparkasse Coburg - Lichtenfels
Studio Freese
Süc//dacor
Südthüringer Regionalfernsehen
TV Oberfranken
Werbeagentur Markatus
Jury und Laudatoren u.a.
Melanie Huml, Staatsministerin und Vorsitzende Oberfranken Offensiv
Prof. Dr. Andre Haller, Kommunikationswissenschaftler, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Andreas Leopold Schadt, Schauspieler, u.a. Tatort-Kommissar,
Thomas Nagel, Akademie für Neue Medien Kulmbach