Jetzt ist es amtlich: Marcel Burkard wird, wie das Tageblatt bereits vor einigen Wochen spekulierte, ab der nächsten Saison Spielertrainer des VfL Frohnlach.

Den in der Landesliga Nordost um den Klassenerhalt ringenden "Blau-Weißen" ist damit ein echter Transfercoup gelungen, denn der erfahrene Innenverteidiger hat sich bereit erklärt, ab sofort das Team im Abstiegskampf als Spieler zu unterstützen. Burkard verlässt im Winter den Bamberger Kreisligisten ASV Sassanfahrt, bei dem er zuletzt dreieinhalb Jahre als Spielertrainer hervorragende Arbeit leistete. Für Burkard ist der VfL Frohnlach nach eigenen Worten eine "Herzensangelegenheit", schließlich spielte der 29-Jährige bereits sieben Jahre für die "Blau-Weißen". Auch Frohnlachs Sportlicher Leiter Christian Tremel ist erleichtert und zugleich begeistert, dass der Wechsel bereits jetzt zustande kam: "Marcel wird unserer Abwehr mehr Stabilität geben und wenn Basti Renk beruflich verhindert ist, wird Marcel die Trainingseinheiten bereits leiten." Renks Wechsel zum Kronacher Kreisklassisten SG Gundelsdorf/Reitsch ist inzwischen auch perfekt. Renk freut sich nach eigenen Angaben auf seine neue Herausforderung direkt vor der Haustüre.

Gespräche mit Neuzugängen

Auch mit einigen potenziellen Neuzugängen habe der VfL Frohnlach nach Angaben von Tremel bereits für die neue Saison verhandelt. Der Ex-Torwart ist deshalb fest davon überzeugt, dass der VfL auch nächstes Jahr wieder eine schlagkräftige Truppe ins Rennen schicken kann.

Ob das Team dann erneut in der Landesliga Nordost oder doch nur in der Bezirksliga Oberfranken West auf Torejagd geht, müssen die verbleibenden zwölf Begegnungen in der Punktrunde zeigen.

TSV Meeder: Schiller für Bauer

Beim derzeit souverän die Kreisliga Coburg anführenden TSV Meeder ist ebenfalls eine wichtige Personalentscheidung gefallen. Simon Schiller, der den Klub schon einmal erfolgreich betreute, kehrt auf den Posten des Cheftrainers zurück. Der 24-jährige Angestellte im Klinikum Bad Neustadt löst im Sommer den Richtung Ligakonkurrenten VfB Einberg abwandernden Bastian Bauer ab (wir berichteten). Nachdem vielversprechende Verhandlungen mit Jakob Engelmann (SC Sylvia Ebersdorf) als möglicher Spielertrainer doch noch scheiterten, entschlossen sich die Meederer erneut Schiller das verantwortungsvolle Amt zu übertragen. Geht es nach den Vorstellungen des TSV, wird der "Ex" ab Sommer dann wieder in der Bezirksliga West coachen.