Ein Sieg mit vier Toren Unterschied ist in der Fußball-Bezirksliga Oberfranken West das Maß der Dinge bei den Heimspielen des VfL Frohnlach in diesem Jahr. Bereits das dritte Heimspiel in dieser Saison gewann der VfL mit dieser Tordifferenz. Mit dem wohl schnellsten Doppelpack der VfL-Geschichte in der 59. und 60. Minute zog Kevin Hartmann der SpVgg Ebing den Zahn, aufkommende Hoffnungen auf ein Remis waren im Keim erstickt. Der Sieg hätte bei besserer Frohnlacher Chancenauswertung höher ausfallen können.

Die Ebinger überließen Frohnlach von Beginn an das Feld. Somit spielte sich das Geschehen in den ersten 30 Minuten fast ausschließlich vor dem Strafraum der Ebinger ab. Torwart Sascha Haupt und der Latte war es zu verdanken, dass es nach einer halben Stunde und vier Frohnlacher Großchancen durch Daniel Oppel und Manuel Friedlein noch 0:0 stand. Lukas Pflaum brach den Bann durch einen intelligenten Pass in die Schnittstelle, und Tayfun Özdemir erzielte nach 33 Minuten das 1:0. Die ersten Minuten nach der Halbzeit gehörten den Gästen, die nun offensiver auftraten und der Frohnlacher Abwehr und teilweise auch Torwart Philipp Pfister Probleme bereiteten. Die Hoffnungen wurden durch den Doppelpack von Hartmann in der 59. und 60. Minute zerstört. Dabei glichen sich die Tore wie siamesische Zwillinge.

Tayfun Özdemir zeigt sein Können

Beim ersten Tor wurde Pflaum auf der linken Seite von Tayfun Özdemir und beim zweiten Tor durch Christoph Rödel bedient. Zweimal gelang ihm der Pass in die Strafraummitte, und Hartmann vollstreckte. Durch gute Vorarbeit von Hartmann und das Können von Tayfun Özdemir, der am Elfmeterpunkt vier Ebinger ausspielte, gelang fünf Minuten vor Schluss das 4:0.

VfL Frohnlach: Pfister - Teuchert, Simitci, Lauerbach, E. Özdemir - Pflaum, Friedlein, Rödel (65. Renk) - Oppel (87. Aydin), T. Özdemir , Hartmann / SpVgg Ebing: Haupt - Merzbacher, Landgraf, Schmauser, Fuchs - Motschenbacher, Eiermann, Hubatscheck, Skalischus - Hennemann (83. Bleil), Büttner / SR: Engelhardt (Bayreuth-St. Johannis) / Zuschauer: 150 / Tore: 1:0 T. Özdemir (34.), 2:0 Hartmann (59.), 3:0 Hartmann (60.), 4:0 T. Özdemir (85.)